Triberger Lions feiern alten und neuen Clubpräsidenten

Am vergangenen Sonntag, den 25. Juni, feierten die Lions den Abschluss des Amtsjahres und blickten auf viele schöne Momente und gelungene Veranstaltungen unter Präsident Fritz Vosseler zurück.

 

TRIBERG. Der Lions-Club Triberg-Schwarzwald feierte am vergangenen Sonntag die alljährliche Präsidentenübergabe in seinem Clublokal, dem Parkhotel Wehrle, in Triberg. Bei diesem geselligen Anlass wird nicht nur das Präsidentenamt weitergegeben, sondern auch auf die vielen Ereignisse und Erfolge des Jahres zurückgeblickt. Traditionell gehören dazu auch die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder.

Der aktuelle Clubpräsident Fritz Vosseler konnte mit stolz von einem wahrlich gelungenen Jahr berichten. An den Club-Abenden gab es zahlreiche, spannende Vorträge zu hören. So konnten die Lions zum Beispiel hautnah die Langenwaldschanze mit Olympiasieger Hans-Peter Pohl erleben oder Einblicke in die europäische Politik durch Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel bekommen. Großen Anklang fand auch der Vortrag über die Reformation in Württemberg und Baden von dem Tübinger Historiker Prof. Dr. Franz Brendle.

Darüber hinaus führten Exkursionen wie beispielsweise zum Schloss Arenenberg oder ins Private Kunstmuseum Luz in Ammerbuch zu neuen Horizonten und stärkten die Lions-Freundschaft. Nicht zu vergessen natürlich die sogenannten Activities des Amtsjahres, der Hauptzweck der Lions, dem sie sich mit dem Motto „We serve – wir dienen“ verschrieben haben. Activities sind die vielen lokalen und überregionalen Projekte der Lions, die anderen helfen und Gutes bewirken sollen. In diesem Amtsjahr gehörte dazu wieder die Activity mit dem Verein Hilfe für Tschernobyl e.V., der jedes Jahr Kinder aus Tschernobyl in den Schwarzwald einlädt und dabei von den Lions finanziell und auch tatkräftig unterstützt wird. Ein besonderes Anliegen von Fritz Vosseler war die Weihnachts-Activity, in deren Rahmen in diesem Jahr das Caritas Baby Hospital in Bethlehem mit einer großzügigen Spende unterstützt werden konnte.

Das Präsidentenamt übernehmen wird nun zum 01. Juli Stefan Bartmer-Freund, der mit viel Motivation und Vorfreude auf sein anstehendes Amtsjahr blickt. Fritz Vosseler wünschte seinem Nachfolger eine glückliche Hand und sicherte ihm seine volle Unterstützung zu.